Moringa – gut für Sport und Ausdauer

„Moringa ist eines der geheimsten leistungssteigernden Produkte für Sportler.“ Professor Louis M. De Bruin von der gemeinnützigen Organisation „Moringa Tree of Life“

Sport fördert die Bildung freier Radikale  


Viele Menschen, die sich sportlich betätigen, wissen nicht, dass sie mehr Nährstoffe benötigen und sportliche Betätigung zur vermehrten Produktion von freien Radikalen führt. Damit steigt der Bedarf an Antioxidantien. Es wird geschätzt, dass 90 Prozent aller Krankheiten durch oxidativen Stress, durch die schädlichen Einwirkungen der aggressiven Sauerstoffradikale auf die Zellen entstehen. Altern kann auch als Summe aller Reaktionen der freien Radikale in den Zellen und im Gewebe verstanden werden. Risikogruppen für oxidativen Stress sind unter anderem Freizeit- und Berufssportler. Bei Leistungssportlern ist oxidativer Stress der gesundheitliche Feind Nr. 1. Im Laufe einer sportlichen Trainingseinheit können die so genannten Carr-Einheiten (ein Messwert für oxidativen Stress) auf 350 steigen. 350 Carr-Einheiten, einfach zu bestimmen durch einen Bluttest, bedeuten mittleren oxidativen Stress.


Viele Freizeitsportler trainieren nach der Devise: „No pain, no gain“ - ohne Schmerz kein Gewinn. Das stimmt nicht. Viele überschätzen ihre Leistungsfähigkeit und gönnen sich zu wenige Ruhepausen zur Regeneration. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass körperliches Training die Produktion von freien Radikalen im Körper erhöht. Daher wird auch Freizeitsportlern empfohlen, zusätzlich Antioxidantien einzunehmen.

Die vorbeugende Gabe von Antioxidantien vor Trainingseinheiten bei insgesamt 62 Spitzensportlern wie Marathonläufern und Radrennfahrern führte zu einer deutlichen Verminderung von freien Radikalen. Sportmediziner sind sich einig, dass Berufs- und Hobbysportler den Status der freien Radikale überwachen sollten, um Schäden durch oxidativen Stress zu vermeiden. Am besten nehmen sie natürliches Moringa-Pulver ein. Dann haben sie mit seinen 46 Antioxidantien in hoher Konzentration optimale Vorsorge getroffen.

 

Was sportlich aktive Menschen außerdem an Vitalstoffen brauchen


Regelmäßiges Training erhöht den Bedarf an Energie, Proteinen und Mikronährstoffen beträchtlich. Je nach Intensität und Dauer der sportlichen Betätigung und je nach Gewicht des Sportlers werden vermehrt Kalorien verbrannt. Eine Person, die 60 kg wiegt, verbraucht bei einer Stunde joggen in mäßigem Tempo, das heißt bei 15 km pro Stunde, etwa 750 Kalorien, jemand mit einem Gewicht von 90 kg bereits 1.200 Kalorien. Der Körper greift beim Sport vor allem auf Fett und Kohlenhydrate zurück. Marathonläufer beziehen mehr als 75 Prozent ihrer Energie aus dem Fettstoffwechsel. Sprinter verbrauchen hauptsächlich Glukose aus ihren Muskeln. Wenn die Glukosereserven leer sind und der Körper auf Fettverbrennung umschalten muss, sind viele Sportler plötzlich erschöpft und ihnen wird schwindelig. Wer vermehrt kohlenhydratreiche Kost isst, kann umfangreichere Glukosedepots anlegen. Bei Sporttreibenden sollten 60 bis 70 Prozent der gesamten Kalorienzufuhr aus Kohlenhydraten

bestehen. Auch dafür ist Moringa mit seinem hohen Kohlenhydratanteil ideal!

Sport ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Schweiß enthält nicht nur Elektrolyte wie Natrium und Chlorid, sondern auch Mineralstoffe wie Zink und Vitamine wie Vitamin C. Bei der Energiegewinnung im Körper sind Vitamine wie Thiamin, Riboflavin, Niacin und Pantothensäure und Mineralien wie Eisen und Magnesium unerlässlich. Sportler haben während des Trainings einen höheren Bedarf an diesen Nährstoffen. Unter Sportlern ist Eisenmangel weit verbreitet. Fast die Hälfte aller Läuferinnen verfügt über zu wenige Eisenreserven, und auch 10 Prozent der männlichen Athleten leiden unter Eisenmangel. Darunter können Kraft und Ausdauer leiden.


Moringa gehört zu den eisenreichsten Pflanzen der Welt und stellt ein Füllhorn an Mineralstoffen und Vitaminen dar. Während Nichtsportler nur 0,8 g pro kg Körpergewicht an Proteinen benötigen, brauchen Menschen, die Ausdauertraining betreiben, 1,8 g pro kg und Tag, also mehr als das Doppelte. Moringa liefert alle essenziellen Aminosäuren in einem günstigen Verhältnis für die Bildung neuer Muskeln. Moringa ist eine der besten Quellen von hochwertigen Aminosäuren mit idealem Aminosäureprofil. Sportlern wird empfohlen, den Vitamin-B-Komplex hochdosiert zu ergänzen. Die B-Vitamine unterstützen den optimalen Energiestoffwechsel und die Verbrennung von Kohlenhydraten und Fetten. Moringa ist eine hervorragende Quelle von B-Vitaminen. Als Empfehlung für Sportler gilt, mindestens 1 g Vitamin C täglich zu sich zu nehmen. Vitamin C verbessert die Fähigkeit der Muskeln, Fett zur Energiegewinnung zu verbrennen. Es gibt kein Gemüse, was mehr Vitamin C enthält als Moringa. Sportlern werden Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Magnesium empfohlen, weil deren Mangel die sportliche Leistung beeinträchtigt. Alles dies finden wir in Moringa, und darüber hinaus auch noch Coenzym Q10, das die Energiebereitstellung in den Muskelzellen verbessert. Moringa ist daher die ideale lebendige Ernährungsgrundlage für Menschen, die in ihrer Freizeit oder beruflich Sport betreiben, ihre Fitness und Ausdauer verbessern und damit

ihre Freude am Sport steigern wollen. Wenn Du vielleicht aus Bequemlichkeit bisher auf Sport verzichtet hast, iss eine Woche Moringa und probiere dann eine Sportart wie Nordic Walking, Schwimmen oder langsames Laufen aus. Finde eine Sportart, die Dir auch auf Dauer Spaß macht. Sich regen bringt Segen, schenkt Leben, Lebenskraft und Lebensfreude, vorausgesetzt wir ernähren uns optimal, was mit Moringa ein Kinderspiel ist.

Lesen Sie auch:

Wie Moringa bei Diabetes hilft

Moringa wird in der Volksmedizin Indiens als Mittel gegen Diabetes genutzt

5896× gelesen

Weg mit Grippe und Erkältung

Viren und Bakterien greifen uns das ganze Jahr über an. Am aktivsten sind sie jedoch im Winter. Symptome und Begleiterscheinungen dieser Erkrankungen sind unangenehm. Bei der Behandlung dieser Krankheiten ist es ratsam, eine erhöhte Dosis an Vitaminen und Kräuterpräparaten bereitzustellen.

418× gelesen

VIDEOGALERIE


FOTOGALERIE


INTERESSANTESTE ARTIKEL

Moringa – Anwendung und Wirkungen des Wunderbaums

Die vielfältig nutzbare universale Pflanze Moringa kann jedem empfohlen werden, der seinen täglichen Extrabedarf an vielen bedeutenden Vitaminen, Mine...

Moringa-Blätter zur Förderung der Potenz

Moringa ist schon traditionell eine Antwort auf verschiedene Schwächen und ein ideales Ergänzungsmedikament bei häufigen und schwierigeren Erkrankunge...

Grüner Kämpfer gegen die Müdigkeit

Wir wissen schon, dass Moringa eine Menge an Wirkstoffen, Vitaminen und Antioxidantien enthält. Oft können wir jedoch nicht, den Superfoods und an div...

Antwort des Moringa auf die tückische Zuckerkrankheit

Es ist allgemein bekannt, dass Diabetes zu Weltepidemie geworden ist. Sicherlich sind Sie oder Ihnen nahe stehende Menschen dieser Erkrankung schon be...